Insel Rügen
und die Fossilien
der Schreibkreide

Fossilien Menü

Anthozoa ( Korallen )
Die zu den Nesseltieren zählenden Korallen sind ausschließlich
maritime Wesen, die in Kolonien oder als Einzelindividuen leben.
Bei stets guten Umweltbedingungen sind die Korallen Riffbildner.
Die Polypen gliedern sich in Fußscheibe, dem Rumpf und der
Mundscheibe, die von einem Tentakelkranz umgeben ist.
Korallen kommen in der Rügener Schreibkreide eher seltener vor.
Korallen AufbauParasmilia

Parasmilia

Parasmilia excavata ( v. Hagenow )
Unteres Maastricht
oben rechts : Kreidetagebau Promoisel, anstehende Kreide, 2002
unten : Kreidetagebau Promoisel, Schlämmrückstand, 2002

Parasmilia
ist eine Hexakoralle, Einzelkoralle in gekrümmter Kelchform
( trochoid ). Sie erreicht eine Größe von 40 mm und einen
Kelchdurchmesser von 20 mm. Die Septen sind kräftig und die
Außenwand ist schwach gerippt bis glatt. Die Exemplare unten
liegen in Kalziterhaltung vor. Das Exemplar oben ist mit
Feuerstein ausgefüllt. Alle stammen aus der anstehenden Kreide.

nach oben

Turbinolia
Turbinolia
Oberes Maastricht
Kreidetagebau Promoisel, Schlämmrückstand, 2002
Turbinolia
besaß eine Vielzahl kleiner kegelförmigen Koralliten mit
zahlreichen feinen Septen und einem ovalen Querschnitt.
Die Oberfläche ist markant gerippt. Die Koralliten sind
nicht länger als 2 bis 5 mm und stammen aus einer lockeren
oberen Schicht der anstehenden Kreide.

Desktop Desktop Version

nach oben