Insel Rügen
und die Fossilien
der Schreibkreide

Fossilien Menü

Bryozoa ( Moostierchen )
Moostierchen sind ausschließlich Koloniebildner.
Die winzigen Polypiden bilden das so genannte Zooecium,
ein kalkiges Außenskelett. Die Kolonien unterscheiden
sich in ästige, blattförmige, inkrustierende und
freiliegende Wachstumsformen.

Moostierchen SchemaOnychozella
Onychozella irregularis ( v.Hagenow 1839 )
Unteres Maastricht
Kreidetagebau Promoisel, obere Abb. anstehende Kreide, 2002
Onychozella
Kreidetagebau Promoisel, 2002, Schlämmrückstand

Onychozella
Diese cheilostome (kastenförmige) Art ist ein buschförmig
wachsender Bryozoenstock. In den Schlämmrückständen werden
meist nur kleine Fragmente gefunden. Oben ist im
Kreidebrocken eine größere Kolonie erhalten, ca. 4 cm.

nach oben

Beisselina

Beisselina pachyderma ( Marsson 1887 )
Unteres Maastricht
Tagebau Promoisel, Schlämmrückstand, 2002

Beisselina

Diese cheilostome (kastenförmige) Art ist ein buschförmig
wachsender Bryozoenstock. Das Zooecium ist im Gegensatz zu
allen anderen Arten kraterförmig aufgebaut. In den
Schlämmrückständen werden meist nur kleine Fragmente gefunden.

nach oben

Membranipora
Membranipora
Membranipora elliptica ( v. Hagenow 1839 )
Unteres Maastricht
Kreidetagebau Promoisel, anstehende Kreide, 2002
oben auf einem Belemnitenrostrum, unten auf einem Seeigelbruchstück

Membranipora
Diese Bryozoen haften in einer Lage auf Hartböden,
Seeigelgehäuse, Austern oder Belemniten. Die Zooecien
sind so zart, das sie nur in der anstehenden Kreide
gefunden werden. Auf Makrofossilien, die im Strandgeröll
gefunden werden, sind sie bereits abgerollt

nach oben

LunulitesLunulites
Lunulites goldfussi ( v. Hagenow 1839 )
Unteres Maastricht
Kreidetagebau Promoisel, 2002
Lunulites
Diese zwischen 3 bis 8 mm großen Bryozoen leben ohne
Verbindung zum Untergrund. Die Wuchsform dieser Art ist
kreisrund, halbkugelig gewölbt mit einer Wandstärke
unter 1 mm

Desktop Desktop Version

nach oben